KEIRO BoxJet 90

Der etwas unkonventionelle Elektro-Impeller Trainer

Technische Daten

Spannweite                   1380 mm
Länge                             1260 mm
Fluggewicht                  ca. 2800 g
Antrieb                           Elektro-Impeller Ø90mm
Steuerfunktionen         2 x Querruder, Höhe, Seite, Bremsklappe, Motor
Materialien                    Balsaholz, Pappelsperrholz, Ceibasperrholz,                                                              Flugzeugsperrholz, GFK, PLA 

Testflüge sind im Oktober 2021 erfolgreich über die Bühne gegangen. Herzlichen Dank an Stefan.

Nur noch minime Änderungen sind vorzunehmen. Die ersten Serienbausätze sind ab Januar 2022 lieferbar.

Im RC-Network hat Jörg, welcher den 2. Vorseriensatz baut, einen Bauthread gestartet.

Preis für Komplett-Bausatz:    380.- Fr. 

Versandkosten und Exportpreise, steuerbefreit, siehe Gesamtpreisliste.

Beschreibung

Der KEIRO BoxJet 90 ist eine Weiterentwicklung meines EIT2. Die bewährte aerodynamische Auslegung und Profilwahl wurde unverändert übernommen. Der BoxJet 90 ist im Gegensatz zum EIT2 ein Tiefdecker, und der Lufteinlass ist von der Seite auf den Rumpfrücken gewandert. Der BoxJet 90 hat ein starres 2-Beinfahrwerk. Die gute aerodynamische Form bereitete einigen EIT2-Piloten beim Landen Probleme, da das Modell auch ohne Antrieb (zu) gut gleitet. Der BoxJet 90 erhielt nun eine grosse, unter dem Rumpf durchlaufende Bremsklappe für steilere Landeanflüge. Die Anordnung von Seiten- und Höhenruder im Schubstrahl soll eine Schubvektorsteuerung bewirken.

Bau des KEIRO BoxJet 90

– Der Rumpf wird auf dem Rücken liegend als robuster Kasten aufgebaut. Spanten bestehen aus 3mm Pappelsperrholz, wo festigkeitsmässig nötig, aus 2mm Flugzeugsperrholz. Beplankt wird mit 2mm Ceiba-Sperrholz. Eine grosse Kabinenhaube aus Balsa gewährt einen guten Zugang zu allen Einbauten.
– Höhen- und Seitenleitwerk sind vollbeplankte Gitterstrukturen aus Balsa.
– Der einteilige Flügel ist in vollbeplankter  Rippenbauweise mit Kieferholmen aufgebaut.
– Das Starrfahrwerk ist abnehmbar und wird mit dem Flügel verschraubt. Die Frästeile sind so ausgebildet, dass ein Landescheinwerfer in die vordere Fahrwerkbeinverschalung eingebaut werden könnte.
– Der 90mm-Impeller wird von oben eingebaut und erhält einen abnehmbaren Deckel. Die Einlauflippe und das Schubrohr liegen dem Bausatz als 3D-gedruckte Teile bei.

Antriebsvorschlag

Der BoxJet 90 ist konstruiert für die Verwendung von allen handelsüblichen Impellern mit 90mm Innendurchmesser. Für den MidiFan von Wemotec und den Streamfan von Hacker liegen Distanzleisten bei zur Anpassung an die nicht mittigen Anschlussflansche.

Eine Auslegung mit 6S-Akku bietet gute Flugleistungen bei geringem Fluggewicht. Für Höchstleistung sind 7S oder 8S möglich.

Vorschlag 1:
Impeller:       Wemotec MidiFan evo
Motor:           HET 650-58-1760
Akku:            6S LiPo, ca. 4200mAh (26N Schub)

Vorschlag 2:
Impeller:       JetFan-90 V3
Motor:          Leopard LBP 3674-B-1700kV
Akku:            6S LiPo, ca. 4200mAh (30N Schub)

Bausatz-Inhalt

– Alle 203 Frästeile für Rumpf, Leitwerk, Flügel und 2 Fixfahrwerke (Balsa, Pappelsperrholz, Ceibasperrholz, Flugzeugsperrholz)
– Leisten und Dübel für Rumpf und Flügel (Balsa, Kiefern, Buche)
– vorgefräste Beplankungsbretter für  Leitwerk und Flügel (Balsaholz)
– Schubrohr, und Einlaulippe als 3-D-Druckteile aus silbrigem PLA
– Kleinteile wie Nylonschrauben, Einschlagmuttern, Ruderhörner, Bowdenzugrohre und Bowdenzüge.